Neue Produkte auf der K‘2019

An unserem diesjährigen Stand zur K-Messe trifft Materials Management auf Kreislaufwirtschaft. Eine Symbiose, die zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen in unserer Produktpalette ergeben hat. Diese stellen wir an unserem Stand der K‘2019 in den Fokus und möchten Sie dabei gerne über die Neuerungen informieren.

 

METROFLOW – Gravimetrische Fördergeräte fit für Industrie 4.0

Die neuen gravimetrischen METROFLOW Fördergeräte wurden gezielt für eine exakte Materialdurchsatz-Kontrolle entwickelt. Eingesetzt werden die leistungsfähigen Geräte in pneumatischen Fördersystemen, um beispielsweise Material von einem Silo zum Trockentrichter oder zur Verarbeitungsmaschine zu fördern. Dank der sehr präzisen Wägetechnik eignen sich die METROFLOW Geräte insbesondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in Echtzeit, was sie für den Einsatz in einer Industrie 4.0-Umgebung prädestiniert.

 

METRO Baureihe – Umfassende Weiterentwicklungen bei den Fördergeräten

Mit Fördergeräten lassen sich in der Kunststoffverarbeitung zahlreiche Arbeitsschritte rund um das Materialhandling schnell und unkompliziert sowie meist kosteneffizient automatisieren. Wir haben die Fördergeräte unserer METRO Baureihe umfassend überarbeitet und erweitert.

 

METRO G/F – jetzt auch für große Materialdurchsätze und Flakes geeignet
Die neuen Fördergeräte METRO G/F für große Materialdurchsätze sind nun auch für 60, 100 und 150 Liter Fassungsvermögen verfügbar. Als nicht frei fließendes Schüttgut neigen Flakes zur Brückenbildung, weshalb diese Fördergeräte mit einer extra großen Auswurfklappe versehen wurden.

 

METRO R - speziell zur Mahlgut-Förderung entwickelt
Die METRO R Geräte (Regrind) sind speziell für die Verarbeitung von Mahlgut ausgelegt. Weil Mahlgut meist sehr staubig ist, sind die METRO R Geräte mit entsprechenden Filtern ausgestattet. Auch diese Geräte werden in drei Größen mit 60, 100 und 150 Litern Fassungsvermögen angeboten.

 

METRO SG – eine komplette Produktreihe für die einfachen Anwendungen im Materials Handling
Die Fördergeräte der Baureihe METRO SG sind für einfache Anwendungen konzipiert. So sind etwa die Einphasen-Fördergeräte METRO SG HES in vier Größen für Durchsätze von 15 bis 200 kg/h und für die Förderung neben der Verarbeitungsmaschine ausgelegt. Die Fördergeräte sind mit einer eigenen Steuerung ausgerüstet, in der bereits eine Leersaugfunktion sowie die Steuerung einer METROMIX Mischweiche integriert sind.

Die neuen METRO SG HOS Systemfördergeräte mit 5, 10 und 30 Litern Fassungsvermögen sind für Standard-Fördersysteme ausgelegt. Passend dazu gibt es die neue METROVAC SG Gebläsestation mit Zentralfilter, die bis zu acht Fördergeräte und vier Leersaugventile versorgen kann. Mit der neuen Fördersteuerung METROnet SG steht schließlich die passende Steuerung zur Verfügung, über deren Farb-Touchscreen sich acht Fördergeräte und Leersaugventile sowie ein Standby-Gebläse verwalten lassen.

 

 

LUXOR CA A – Drucklufttrockner für kleine bis mittlere Durchsätze

Die neuen Drucklufttrockner LUXOR CA A, eine Weiterentwicklung der Baureihe LUXOR CA S, sind für das Trocknen von kleinen bis mittleren Materialdurchsätzen ausgelegt. Die Trockner arbeiten im Temperaturbereich von 30 bis 180 °C. Sie können direkt auf der Verarbeitungsmaschine oder auf einem mobilen Gestell installiert werden. Angeboten werden die Trockner in vier Größen mit 8, 15, 30 und 60 Litern Trichtervolumen. Die weiterentwickelte Steuerung der Drucklufttrockner verfügt über die gleichen Funktionen wie die der Trockenlufttrockner; so ist beispielsweise auch die ETAplus® Luftregelung integriert. Die Trockentrichter inklusive Materialauslass sind komplett wärmegedämmt. Um eine Übertrocknung des Materials zu vermeiden, beinhalten alle Modelle einen Überhitzungsschutz.

SPECTROPLUS – Ein Dosiergerät für alle Anwendungen in der Extrusion und Compoundierung

Speziell für die Extrusion und das Compoundieren wurde das neue Synchrondosier- und Mischgerät SPECTROPLUS entwickelt, das die bisherige GRAVIPLUS Baureihe ersetzt. Es eignet sich dank des modularen Aufbaus für ein sehr vielfältiges Materialspektrum – von Pulvern, Granulaten oder Mahlgut bis hin zu Flüssigkeiten und Flakes.

Mit dem SPECTROPLUS lassen sich sowohl unterfüttert als auch überfüttert betriebene Extruder und Compounder beschicken. Der modulare Aufbau ermöglicht die Kombination von bis zu acht Dosiermodulen. Zudem kann das Synchrondosiergerät mit den SPECTROFLEX Schneckendosiergeräten ergänzt werden, die ebenfalls als gravimetrische oder volumetrische Version zur Verfügung stehen.
Die Dosiermodule wie auch die Dosierschnecken lassen sich schnell und einfach wechseln, was die Umrüstzeiten wesentlich verkürzt. Dosierschnecken bietet motan in verschiedenen Ausführungen an, etwa als Spirale, Vollblatt oder konkav sowie als Einzel- und Doppelschnecken.

Gesteuert wird er mit der ebenfalls neuen SPECTROnet Steuerung, mit der sowohl volumetrische und gravimetrische SPECTROPLUS Dosiermodule als auch externe Dosierer gesteuert werden können.